Rebeccas Linsensalat

Ein ganz ausgezeichneter Salat, der im Sommer schön frisch ist und der bei unseren Gästen immer sehr gut ankam. Er macht sich sowohl als Hauptgericht als auch auf einem Buffet gut. Dazu ist er auch für Diabetiker sehr gut geeignet.

Menge: 8 Portionen

300 Gramm Rote Linsen (Kochzeit: 7-8 Min)
300 Gramm Schwarze Linsen ( ~16-18 Min)
2 Äpfel (Boskop, mittelgroß)
3/4 Salatgurke
3 große Lauchzwiebeln
ca. 15 Schwarze Oliven (nach Geschmack)
6 Knoblauchzehen klein
200 Gramm Fester Schafskäse
2 Essl. Gehackte Petersilie
2-3 Teel. Gehackter Kreuzkümmel

Salatsoße:
14 Essl. Zitronen-Olivenöl
6 Essl. Balsamico-Essig
2-3 Teel. (Feigen)senf
2-3 Teel. Salz

Zubereitung:

Die Linsen nach Packungsangabe in Gemüsebrühe kochen. Sie dürfen nicht zerfallen, sondern sollten bissfest sein. Die Äpfel und die Salatgurke klein schneiden. Die Lauchzwiebeln mit Grün in dünne Ringe schneiden. Die Oliven in kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen zerdrücken oder hacken. Den Schafskäse würfeln. Alles zusammen mit Kreuzkümmel in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Salatsoße: Alle Zutaten gut vermischen und über den Linsensalat geben.

Über Nacht durchziehen lassen. Nochmal abschmecken. Gehackte Petersilie zugeben.

Dazu Fladenbrot oder Vollkornbrötchen reichen.

Die Mengen reichen als Hauptgericht für ca. 8 Personen. Reste halten sich im Kühlschrank sehr gut.

Das Zitronen-Olivenöl erhält man z.B. bei www.artefakten.net - es ist nicht billig, aber sehr lecker und läßt sich nicht einfach durch Olivenöl und Zitronensaft/-schale ersetzen.

Wer bis hierher aufmerksam gelesen hat, dem sollte aufgefallen sein, dass die Fotos nicht so ganz exakt zu diesem Rezept passen. Ich habe den Salat gestern für 2 Personen gemacht und daher das Rezept etwas vereinfacht:

1 Dose Linsen (mit Suppengrün, Brühe abgießen)
1 kleiner Apfel
Lauchzwiebeln
150 g Feta
geh. Petersilie

Soße:
3-4 EL Balsamico
6-8 EL Öl
1 TL Senf
1 TL Salz
1 TL gem. Cumin (Kreuzkümmel)

Quelle: NDR Landpartie 29.7.2007 / Mengen geändert wky
Dieses Rezept hat eine Frauengruppe im Nordelbischen Bibelzentrum St. Johanniskloster erarbeitet, die sich in einem einwöchigen Workshop damit befasst hat, was man in der Bibel über Rezepte zu biblischer Zeit finden kann. Dieser Linsensalat steht natürlich nicht direkt so in der Bibel, aber alle Zutaten waren zu biblischer Zeit im Dreistromland gebräuchlich und so könnte Rebecca ihre Gäste in der Tat damit bewirtet haben.

Machen wir es ihr nach ;-)
2
2
6
Diesen Autoren gefällt das:
5 Kommentare
2.474
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 28.02.2020 | 20:43  
2.312
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 29.02.2020 | 00:37  
2.270
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 29.02.2020 | 09:15  
1.806
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 29.02.2020 | 18:56  
2.270
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 29.02.2020 | 19:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.