Schwarzwälder Kirschtorte

2
eine einfache Version der Schwarzwälder Kirschtorte, auch von einem Mann gut zu bewältigen ;-)

Zutaten

1 dunkler Tortenboden (fertig oder nach z.B. diesem Rezept)
1 Ltr. Bio-Schlagsahne
   Gem. Vanille
1 Pack. Vanillezucker (nach Geschmack)
1 Glas Sauerkirschen
1 kleine Flasche Kirschwasser (falls gewünscht)
1 Pack. Puddingpulver, Sahnegeschmack, zum Kochen
2 Pack. Sahnesteif
  Schokoladenraspel zartbitter
  12-16 Kirschen (Belegkirschen)

Entscheidet man sich für einen Fertigboden, sollte man nicht zum Billigsten greifen.

Zubereitung

Die Kirschen in ein Sieb schütten, Saft auffangen. 6 EL Saft in einem Glas mit dem Pudding anrühren. 8-12 EL Saft in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, von der Platte nehmen, angerührten Pudding unterrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen. Die Kirschen und ggf. etwas Kirschwasser dazugeben und gut verrühren.

Ggf. den Tortenboden in drei Scheiben schneiden (Messer, Zwirn).

Falls gewünscht, etwas Kirschwasser auf den untersten Boden träufeln.

Den Kirschpudding etwas abkühlen lassen und auf den ersten Kuchenboden (mit Tortenring oder Springformrand umstellt) streichen, gleichmäßig verteilen. Ganz abkühlen lassen, evntl im Kühlschrank.

Die Sahne steif schlagen, dabei die gem. Vanille (oder 1 Btl. Vanillezucker) dazugeben. Das Sahnesteif dazugeben, fertigschlagen.

Ca. 5-6 EL Sahne in einen Spritzbeutel füllen, in den Kühlschrank legen.

Die Kirschen mit etwas Sahne bestreichen, den zweiten Boden drauflegen und leicht andrücken. Ggf. mit etwas Kirschwasser beträufeln.

Mit Sahne bestreichen und den dritten Boden auflegen. Tortenring entfernen und die restliche Sahne auf die Torte geben. Mit einem geraden, möglichst etwas längeren Messer den Rand mit Sahne einstreichen, dann die Sahne oben glattstreichen. Tipp: ein schuppenförmiges Muster ist einfacher als ganz glattstreichen und sieht besser aus.

Mit einem Messer oder Tortenteiler die Stücke anzeichnen und auf jedes Stück einen Tuff Sahne spritzen. Darauf je eine Kirsche oder Belegkirsche setzen. Die ganze Torte und falls gewünscht auch den Rand mit Schokoraspeln bestreuen.

Haube drauf und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Achtung: bei gekauften Böden wird die Torte relativ hoch, es empfiehlt sich eine passende Haube!

Ein bis zwei kleine Schnapsgläser Kirschwasser reicht völlig, sonst wird der Alkoholgeschmack zu aufdringlich.

2 2
2 1
5
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
1.684
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 11.01.2020 | 18:59  
1.929
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 12.01.2020 | 01:17  
2.217
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.01.2020 | 09:40  
1.700
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 12.01.2020 | 12:06  
1.929
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 12.01.2020 | 13:15  
2.217
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.01.2020 | 15:33  
1.700
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 12.01.2020 | 18:43  
2.217
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.01.2020 | 19:45  
1.238
Katja Bernecker aus Heilbronn | 20.01.2020 | 08:44  
1.700
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 20.01.2020 | 09:19  
1.238
Katja Bernecker aus Heilbronn | 20.01.2020 | 09:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.