Souvenirs, Souvenirs: Gekaufte Erinnerungen an die Buga

Wer will, kann sich sogar ein kleines Bienen-Hotel mit nach Hause nehmen. Foto: Ralf Seidel

Die Bundesgartenschauverantwortlichen haben Souvenirs
und Genusspartner vorgestellt. Wichtig seien Regionalität und Nachhaltigkeit.
 

Als Schlüsselanhänger kostet der rosa Karl 5,90 Euro, im Zwölf-Zentimeter-Format 12,90 Euro, als 20 Zentimeter großer Zwerg 14,90 Euro. Postkarten und Feuerzeuge sind schon ab einem Euro zu haben, die schicke Buga-Uhr kommt auf 17,50, die innovative Zellstofftasche mit Kühleinlage auf 6,90 Euro. Und für das teuerste Teil, einen gelben Sonnenschirm mit Teleskopständer, sind 25 Euro zu berappen. Auf der Bundesgartenschau 2019, die in ziemlich genau zwei Monaten beginnt, können die – täglich zwischen 5000 und 30 000 Besucher – 60 unterschiedliche Souvenirs mit Buga-Logo nach Hause nehmen: erhältlich an den beiden Haupteingängen, bei Einzelhändlern und teils sogar schon vor der Buga im Internet.

Zulieferer aus der Region 

Gestern stellte der Buga-Chef Hans-Peter Faas nicht nur die Souvenirs vor, sondern präsentierte die exklusiven Speisen- und Getränke-Zulieferer: Das Mineralwasser kommt ausschließlich von Teusser Mineralbrunnen aus Löwenstein, der Kaffee von Hagen in Heilbronn. Die Firma Gunkel aus Heilbronn liefert die Natursäfte und teils eigens kreierte Schorle-Getränke. Das Bier stellt Palmbräu aus Eppingen, den Wein die 16 Winzer der Heilbronner Wein-Villa. Das Speiseeis liefert Langnese, hier sei man "in der Region nicht glücklich geworden", so Faas.

Spezialitäten



Neben 60 Souvenirs, auch Merchandise-Artikel genannt, gibt es bereits regionale Lebensmittel und Spezialitäten, die das Buga-Logo tragen. Ganz neu ist ein Gin von der Heimat GbR aus Schwaigern. Als Renner gelten der Schoko-Karl, der Marzipan-Karl und handgemachte Pralinen vom Heilbronner Café Roth. Die Bäckerei Mitterer verkauft Buga-Brot. Die Wein-Villa Heilbronn bietet eine Sonderlinie mit Riesling, Lemberger, Trollinger, Sauvignon Blanc. Stefan Kerner von der Erlenbacher Ölmühle bietet Raps-, Hanf-, Mohn- und Cuvée-Öle, Tee Gschwender passende Tee-Mischungen. Die Hauke Erden GmbH aus Remseck verkauft sogar Buga-Kompost aus Hohenlohe. (Autor: Kilian Krauth)

Was halten Sie von den vorgestellten Souvenirs? Was vermissen Sie, was würden Sie sich kaufen oder verschenken? Einfach unten im Kommentar mitteilen. Wir sind gespannt. Ach ja, und wer einen Plastik-Karl irgendwo in der Region stehen sieht: ablichten und hier hochladen. So entsteht die ultimative Karl-Bildergalerie: www.meine.stimme.de/63782
2
1
2
6
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
551
Moni Bordt aus Weinsberg | 15.02.2019 | 09:19  
983
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 15.02.2019 | 19:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.