Spende an die Diakoniestation Heilbronn

Gerald Bürkert, Geschäftsführer der Diakoniestation Heilbronn (Mitte), freut sich sehr über den Scheck der BW-Bank, den Dirk Dombrowoski (links) und Alexander Hüttel überreichten.
Heilbronn: Diakoniestation Heilbronn | Seinen tiefen Dank drückte Gerald Bürkert, Geschäftsführer der Diakoniestation Heilbronn aus, als Dirk Dombrowski, Direktor privates Vermögensmanagement Region Heilbronn der BW-Bank, und Alexander Hüttel, Leiter dieser Abteilung in Heilbronn, mit einem Spendenscheck über tausend Euro vorbei kamen. "Wir erfahren immer häufiger, dass die Familiensysteme aus den unterschiedlichsten Gründen bei der Betreuung von älteren und kranken Angehörigen nicht mehr greifen. Deswegen wollen und müssen wir den Betreuungsbereich weiter auszbauen", erläuterte Bürkert den Zweck, in den die Spende fließen wird. Diesen Strukturwandel habe wohl jeder in seinem Umfeld schon einmal persönlich mitbekommen, stellte Dombrowski fest. "Ich finde es toll, wenn Sie das über das Ehrenamt auffangen können." Doch auch dieses Netz muss erst aufgebaut werden, braucht professionelle Strukturen und das kostet Geld. "Wir müssen die Leute schulen und begleiten, schließlich gehen sie direkt in das private Umfeld der Menschen", betonte Bürkert. Die BW-Bank hat jedes Jahr einen gewissen Etat zur Verfügung, den sie zielgerichtet an Unternehmungen spendet, damit der Betrag den größtmöglichen Effekt erzielt. "Wir wollen als regional agierende Bank einen Beitrag für das gesellschaftliche Zusammenleben der Menschen vor Ort leisten", erklärte Dombrowski.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.