Themenabend „Stottern und Beruf“

Gabriele Eder ist ehrenamtliche Multiplikatorin des Projektes und leitete den Gruppenabend in den Räumen der Selbsthilfekontaktstelle, KISS Stuttgart. Unsere Gruppe Stottern und Selbsthilfe Heilbronn hatte die Gelegenheit, an dem Treffen teilzunehmen. Inhalte waren Bewerbungsanschreiben, Ablauf eines Vorstellungsgesprächs, Stottern am Arbeitsplatz und Berufsfindung.
Diskutiert wurde die Möglichkeit, das Stottern zunächst aus dem ersten Anschreiben herauszulassen, um den persönlichen Marktwert zu testen. Bei Interesse von Seiten des Unternehmens eröffne sich dann die Möglichkeit, beispielsweise telefonisch auf die Sprechstörung hinzuweisen. Je nach Stärke des Stotterns, könne auf das Stottern sofort oder bei passender Gelegenheit im Bewerbungsgespräch hingewiesen werden. Eine empathische Wendung ist dabei nicht ausgeschlossen!
Der Hinweis auf Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe im Lebenslauf, Vorteile und Einschränkungen durch eine Schwerbehindertenstellung, eine straff geführte Gesprächsphase, um Stottern unter Belastung festzustellen, wurden thematisiert. Teilnehmer berichteten von ihren Erfahrungen bei Bewerbungsgesprächen, am Arbeitsplatz allgemein mit Kollegen und Vorgesetzten. Ein wichtiger Aspekt war die persönliche Wirkung der gesamten Person, in Bezug auf Offenheit, Wissen und Ausstrahlung auf den Gesprächspartner.
Berufsbilder wandeln sich, mehr Sprechsituationen sind gefordert. Teilnahme an Besprechungen, Führungen durch Abteilungen, Elterngespräche, Einweisung von Studenten, Auszubildenden und Praktikanten stehen an.
Durch den Themenabend “Stottern und Beruf“ und die Diskussion darüber konnten wir, auch wenn nicht jeder aktuell vor einer beruflichen Veränderung steht, einige Anregungen für den beruflichen Alltag mitnehmen.
Wer das Thema noch vertiefen möchte, findet dazu von Marion Stelter zusammengestellte Erfahrungsberichte in dem Buch „Das Stottern hat immer eine Rolle gespielt - stotternde Menschen erzählen aus dem Arbeitsleben“ eine bereichernde Ergänzung.  WD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.