Verkehrserziehung in Klasse 5 an der HELA

Alle Fünftklässler der Helene-Lange-Realschule Heilbronn wurden zum Thema "Verkehrserziehung" geschult.
In allen fünften Klassen der Helene-Lange-Realschule fanden Präventionsveranstaltungen zum Thema Verkehrserziehung, durchgeführt durch die Polizei Heilbronn, statt. Zentraler Inhalt der Veranstaltung mit dem Titel „Schütze dein Bestes!“ war die Wichtigkeit des Tragens eines Fahrradhelms. Ein Fahrradhelm ist die einzige Möglichkeit, unser Gehirn bei einem Unfall zu schützen. Auch wurden mit den Schülerinnen und Schülern mögliche Unfallgründe wie etwa Unachtsamkeit, Ablenkung oder die Handynutzung beim Radfahren besprochen. Welche Folgen ein Unfall für Unfallopfer und deren Angehörige haben kann, wurde anhand eines tatsächlich stattgefundenen Unfalls eines jungen Mädchens aufgezeigt. Dieses war ohne Schutzhelm mit dem Rad verunglückt und erlitt schwere Gehirnverletzungen, in deren Folge das Mädchen für 7 ½ Jahre in ein Koma fiel und schließlich an den Folgen des Unfalls verstarb. Im Anschluss daran wurde den Schülerinnen und Schülern aufgezeigt, wie man einen Fahrradhelm richtig einstellen muss, damit dieser auch richtig schützen kann. Wir bedanken uns bei der Polizei Heilbronn für dieses Präventionsangebot und freuen uns bereits auf die nächste Zusammenarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.