Wechsel an der Vereinsspitze

Ein Teil des Pfiffigunde-Vorstands mit den neuen Vorstandsvorsitzenden Hannelore Wenger-Schwenke (2. v.l.) und Tanja Haberzettl-Prach (links)
Heilbronn: Fachberatungsstelle bei sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt des Vereins Pfiffigunde | Der Verein Pfiffigunde e. V, Träger der Fachberatungsstelle bei sexuellem Missbrauch, feiert im nächsten Jahr sein 25jähriges Bestehen. Viele Vorstandsmitglieder sind seit der ersten Stunde mit dabei, so auch die langjährige 1. Vorsitzende Brigitte Sack. Auf der jetzt stattgefundenen Mitgliederversammlung hat sie den Stab nun weitergereicht. Neue 1. Vorsitzende ist die frühere Leiterin des Sexualdezernats und Kriminalhauptkommissarin a. D. Hannelore Wenger-Schwenke. Als 2. Vorsitzende wurde Rechtsanwältin Tanja Haberzettl-Prach einstimmig gewählt. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit den beiden neuen Vorsitzenden hochkompetente Fachfrauen bekommen, die unsere Arbeit bereits seit vielen Jahren unterstützen. Brigitte Sack danken wir sehr für das langjährige Engagement und die gute Zusammenarbeit." so Stephanie Ackermann, die als leitende Mitarbeiterin einen Überblick über die geleistete Arbeit der Beratungsstelle gab. Die Öffentlichkeitsarbeit, die in den vergangenen zwei Jahren geleistet wurde, habe sich ausgezahlt. In diesem Jahr seien die Mitarbeiterinnen von 12 Institutionen wegen Fortbildungen im Haus angefragt worden und dies zusätzlich zum langjährigen Fortbildungsprogramm. Die Beratungszahlen hätten sich auf hohem Niveau stabilisiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.