4 Flüsse Rennradtour, an Kocher,Jagst,Seckach und Schefflenz

Heilbronner Rennradteam vom dem Früheren Stadttor in Adelsheim
Heilbronn: Kiliansplatz | Bei rauem Wind und wechseldem Sonnenschein begab sich ein Zweierteam von den Heilbronner Rennradlern auf eine 4 Flüssetour in den Neckar-Odenwaldkreis. Nach dem Neckartal folgte Eberstadt und der Ruheforst zum stillen Gedenken. Über den Anstieg auf den Eberfirst, ging's hinab nach Cleversulzbach und Neuenstein. Flussabwärts am Kocher folgte bei Stein a. Kocher, Kressbach und Züttlingen auf dem Wege nach Möckmühl an die Jagst. Auf dem mit Feinkies boykottierten Radweg nach Roigheim ging's weiter aufwärts auf einem schönen Waldsträßchen entlang der Seckach nach Sennfeld und Adelsheim. Diese idillische Kleinstadt wurde  bereits um 779 erwähnt. Kaiser Karl IV verlieh Adelsheim in 1374 das Stadtrecht. Nach Fotostopp weiter aufwärts war der Endpunkt in Seckach erreicht. Um auf dem Rückweg das Schefflenztal zu erreichen folgte Groß- und Kleineichholzheim nach Oberschefflenz. Immer im Wind von vorn war abwärts das Schefflenztal nicht mehr lieblich. Bei der Einmündung an die Jagst bei Untergriesheim und vorbei an der Heuchlinger Mühle war bald Bad Friedrichshall erreicht, Entlang der Audi und Wehrbrücke war man wieder am Neckar angelangt. In flotter Fahrt traf man nach 110 Km und 1000 HM unbeschadet und pannenfrei wieder in Heilbronn ein, wo sich das Team trennte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.