ADAC Rallye Käthchen Classic 2017

Präsentation der Fahrzeuge auf dem Marktplatz in Heilbronn

Am Samstag ab 08:00 Uhr stand die Papier- und technische Abnahme beim Bürgerhaus Böckingen an. Beifahrerlehrgang und Fahrerbesprechung schlossen sich an und um 12:01 Uhr startete die Startnummer 1. Nach knapp 100km wurde in der Ludwigs Scheune gerastet eingelegt, bevor es durch die Hohenloher Ebene nach Heilbronn auf den Marktplatz ging. Bei sonnigem Wetter präsentierten sich alle Teilnehmer den zahlreichen Zuschauern.
Pünktlich 08:01 Uhr begann der 2. Rallyetag auf der Verkehrsübungsanlage der Kreisverkehrswacht Heilbronn mit nicht kilometrierten Chinesenzeichen. Für die Teilnehmer der Wertungsgruppe Sport wurden einige kleine „Schweinereien“ eingebaut, die den einen oder anderen Beifahrer vor große Probleme stellte. Die Vormittagspause wurde im Landgasthof Noller in Marhördt eingenommen. Von da bewegte sich der Rallyetross nach Wüstenrot, wo Holger Kühne und zahlreiche Zuschauer die Teams erwarteten. Am Ziel konnten die Teilnehmer den Sektempfang bei schönstem Sonnenschein im Freien genießen.
Fakten: 365 km Streckenlänge, 10 Zeitkontrollen, 12 Durchfahrtkontrollen, 39 Lichtschrankenmessungen, 3 Orientierungsprüfungen, über 40 Sonderkontrollen.
Die Teilnehmer die Streckenführung, die Organisation, die freundlichen Helfer, die kurzen Wartezeiten, die Verpflegung und das Wetter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.