Bike Tour nach Hohenlohe und Öhringen.

Heilbronner Biker vor dem Justizia Brunnen in Öhringen
Heilbronn: Kiliansplatz | Frühmorgens bei noch eisigen Temperaturen gestartet, ging's über Neckar- und Sulmtal nach Wilsbach. Weiter über Affaltrach, Waldbach, Rappach und Scheppach war bald Brettach erreicht. Noch immer im Nebel radelte das Team über den Golberg und Verrenberg nach Öhringen. Die Altstadt war heimeld Weihnachtlich geschmückt und es duftete nach Mandeln und Zimt, aber ohne Glühwein. Nach kurzer Pause fuhr das Team nach Pfedelbach und Windischenbach. Über Allmend und Stöckig traf man in Adolzfurt an der
Brettach wieder ein. Es folgte Wiesental, bevor es hoch ging auf das große Waldgebiet Sandrain zum Zigeunerforle. Danach ging's auf waldigen Serpentinen wieder hinab nach Eichelberg, Reisach und Weiler. Spärlich zeigte sich nun die Sonne als man in Affaltrach eintraf. Das Sulmtal entlang war zum ausrollen genau richtig, so dass auch die letzte Etappe zum Abschluss in Heilbronn nach 72 KM und 820 HM kein Problem darstellte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.