DFB Mobil in Böckingen

Die Trainer, Betreuer und Jugendlichen der TG Böckingen lauschten gespannt den Anweisungen von Armin Reinert
Heilbronn: Jahnheide am See - Böckingen | Rund 30 motivierte Jugendliche der Turngemeinde Böckingen im Alter von 8 – 10 Jahren sind der Einladung von Jugendleiter Stefan Zwickl gefolgt. Das DFB Mobil mit den Nachwuchstrainern Armin Reinert und Peter Lanig hatte sich auf der Jahnheide am See angekündigt. Etwa ebenso viele Eltern und Angehörige, sowie Trainer und Betreuer anderer Altersklassen säumten den Spielfeldrand und waren gespannt auf das Training der Nachwuchsfußballer. Doch sie sahen sich getäuscht, denn sie standen im Mittelpunkt des Abends. Während Lanig die Junioren mit neuen Trainingsvarianten überraschte, lehrte Reinert an der Barriere die Grundsätze moderner Techniken im Jugendfußball. Nicht jeder gute Fußballspieler sei ein guter Trainer, so die Aussage desSaarländers. Die multimedialen Einflüsse nannte er ebenso wie die eingeschränkten Möglichkeiten zur Spielentfaltung im Freien. Es sind andere Methoden nötig um die Spieler(innen) zu motivieren. Beim Termindruck für den Nachwuchs bleiben oft nur die Trainingseinheiten unter der Woche um Fertigkeiten am Ball zu verbessern. So müssen die Übungsstunden klar strukturiert sein, damit nicht zu viel Zeit auf der Strecke bleibt. Anhand von Fallbeispielen ertappte sich mancher Erwachsene wie schwer es ist, sich in die Situationen der Jugendlichen zu versetzen.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
370
Markus Rieger aus Heilbronn | 07.11.2016 | 21:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.