Eiskunstläufer beschließen Saison

Die Eiskunstläufe des REV Heilbronn mit ihren Trainern und Betreuern mussten die Saison vorzeitig beenden und freuen sich schon jetzt auf den Beginn der neuen Eissaison im Herbst 2020
Früher als geplant mussten die Eiskunstläufer des Rollschuh- und Eislaufvereins Heilbronn (REV) die Saison 2019/2020 beenden. Aus gegebenem Anlass wurde ihre Sportstätte, die Kolben-Schmidt-Arena, wie alle anderen Heilbronner Sportanlagen auch, ab 16. März geschlossen.
Zuvor durften die Kinder aber bei einer kleinen Abschlussveranstaltung im Beisein der Eltern und Trainern ihre einstudierten Küren in hübschen Kleidchen vorführen und erhielten dafür viel Beifall. Alle freuen sich jetzt schon auf September, wenn dann hoffentlich der Corona-Spuk vorbei ist und sie wieder viel Spaß und Freude beim Eiskunstlaufen haben dürfen.
Bei den zuletzt ausgetragenen Wettbewerben der Saison wurden nochmal schöne Erfolge eingeheimst. Beim Hörnle-Cup in Balingen konnte die 25-jährige Laura Bösch in der Kategorie Kür Gold der Hobbyläuferinnen eine sehenswerte Kür präsentieren. Sie wurde Zweite und musste nur eine Eiskünstlerin aus der Schweiz an sich vorbeilassen.
Beim Hermann-Kist-Pokal, der ebenfalls in Balingen stattfand, landete die elf Jahre alte Monja Gerstenmaier ihren bisher größten Erfolg. Sie gewann in einer großen Gruppe bei den Basic Novice Girls die Silbermedaille.
ssl
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.