Erfolgreiche Eissternchen

Erfolgreiche junge Eiskunstläuferinnen des REV Heilbronn. Die sechsjährige Stella Herzog (vorne links) gewann den Wettbewerb U6 in Chemnitz.
Bei den „Kleinen Offenen Sächsischen Meisterschaften“ in Chemnitz konnte die sechsjährige Stella Herzog vom REV Heilbronn ihren ersten großen überregionalen Erfolg erzielen. Die kleine Eisprinzessin belegt in der Kategorie U6 mit ihrem gelungenen Kürvortrag den ersten Platz vor Eiskunstläuferinnen aus Dresden und Chemnitz. Auch in Mannheim bei den baden-württembergischen Nachwuchsmeisterschaften konnte überraschend eine Sportlerin aus Heilbronn den ersten Platz erringen. Die elfjährige Veronika Frisorger gewann in der Gruppe „Basic Novice Girls 1“ mit großem Vorsprung vor Läuferinnen aus Stuttgart, Esslingen und Mannheim die Goldmedaille. Emily Kaiser belegte Platz acht und Monia Gerstenmaier kam auf Rang zehn.
Auch die zwölf- bis fünfzehnjährigen Eiskünstlerinnen Lara und Romy Grauer sowie Viktoria Krez gaben in ihren Alterskategorien zur Freude der mitgereisten Trainerinnen Vanessa Löbel und Natalia Herzog eine gute Figur ab.
„Früh übt sich, was ein Meister werden will!“, so heißt es auch in diesem Jahr während der Eissaison in der Kolbenschmidt-Arena, wo während den REV-Trainingszeiten fleißig geübt wird. Auch beim Schnuppern dienstags von 15.30 bis 16.45 Uhr haben die Kinder beim Lernen auf der Eisbahn viel Spaß.
SSL
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.