FC Union Heilbronn bezwingt die SG Stetten-Kleingartach

Heilbronn: Viehweide Sport- und Freizeitgelände - Böckingen | Der FC Union Heilbronn gewann das Heimspiel gegen die SG Stetten-Kleingartach am 10.11.2019 mit 3:1.

Im Vergleich zur Vorwoche, als dem Trainerteam um Nico Kiesel und Robin Hubmann gleich neun Spieler nicht zur Verfügung standen, kehrten mit Zhelyazko Kalinov und Salvatore Climaco glücklicherweise zwei Offensivspieler zurück in die erste Elf. Und es ging gut los für die ADLER: Bereits nach acht Minuten gab es einen Foulelfmeter, nachdem Mike Fredman nach einer schönen Einzelaktion im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfme-ter verwandelte Alperen Yilmaz souverän zur frühen 1:0-Führung. Auf schwierigem Geläuf entwickelte sich im Anschluss eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste immer wieder den Weg nach vorne suchten. Doch SG-Stürmer Nazim Cetin scheiterte mit einem Flachschuss an Leander Wallmann und auch Gästekapitän Simon Faber setzte in der 13. Minute einen Kopfball knapp am Tor vorbei. In der 20. Minute hätte der FCU erhöhen können: Nach einem Steilpass hatte Zhelyazko Kalinov nur noch den Gästetorhüter vor sich, brachte den Ball al-lerdings nicht am Torhüter vorbei. Zehn Minuten später setzte sich Salvatore Climaco am rechten Flügel durch, flankte an den zweiten Pfosten zu Alperen Yilmaz, der noch einmal in die Mitte gab, doch der Schuss von Deniz Baydin konnte von Tim Fey pariert werden. Kurz vor der Pause hatte Sven Gatnar den Ausgleich auf dem Fuß, doch Leander Wallmann lenk-te den Schuss von der Strafraumkante stark über die Latte, sodass es bei der 1:0-Pausenführung blieb.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Gäste mit viel Elan aus der Kabine und hatten nach einem Eckball in der 48. Minute die große Chance auf den Ausgleich, doch erneut war Leander Wallmann zur Stelle. Praktisch im Gegenzug die nächste Chance für die ADLER: Alperen Yilmaz schickte Zhelyazko Kalinov steil, dessen Linksschuss jedoch knapp am Tor vorbeistrich. Während die Gäste ihre Angriffsbemühungen forcierten, nutzte der FCU die sich bie-tenden Räume, konterte stark und zog mit einem Doppelpack davon. Zunächst erzielte Zhelyazko Kalinov in der 59. Minute durch einen weiteren Foulelfmeter das 2:0, drei Minuten später legte er uneigennützig quer, sodass Metehan Yildiz das 3:0 nachlegen konnte. Nazim Cetin hätte in der 72. Minute noch einmal verkürzen können, doch Leander Wallmann parierte erneut sehenswert und sorgte damit für eine ruhige Schlussviertelstunde, da die Gäste nun nicht mehr gefährlich vor das Tor kamen. In der Nachspielzeit gelang den fairen Gästen zu-mindest noch der verdiente Ehrentreffer durch Enrico Zimbili.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.