Grünkern-Radtour total

Die Herzsportgruppe Radel-Vision mit Grünkernküchle frisch gestärkt und bereit zur Abfahrt auf dem Grünkernradweg.
„Die Heimat des Grünkerns auf dem Fahrrad erleben, das verspricht Genuss im doppelten Sinn“. So unser Leiter unserer Herzsportgruppe Radel-Vision, Ernst Mayer. Doppelter Genuss deshalb, da wir bei unserer 55 km Radtour auf dem Grünkernradweg auch noch die Grünkernküchle genießen durften. Aber der Genuss war sogar 6-fach:
- Die Besichtigung der Wallfahrtsbasilika in Walldürn. Sie zählt zu den schönsten Barockdenkmälern im Rhein-Main-Gebiet.
- Die vielen Informationen über den gerösteten Dinkel, Grünkern genannt, gedarrt in den bunten Grünkerndarren, die besonders gut in Altheim zu besichtigen sind. Durch verregnete, nasskalte Sommer verdarb das Korn bereits vor der Reife. Um 1660 kam man auf die Idee, 14 Tage vor der Vollreife den Dinkel zu schneiden und die Körner in Darren mit Heißluft zu trocknen.
- Der vielseitige Streckenverlauf durch das Bauland, mit seinen sanft geschwungen Hügeln und flachen Tälern von Walldürn über Altheim, Sindolsheim, Rosenberg, Ravenstein, Kessachtal, Widdern nach Möckmühl.
- Ein Genuss für die Sinne mit den leuchtenden Herbstblumen und den vielen bunten Früchten, die während der Fahrt vorbeirauschten. Das alles kann man besonders gut mit dem Fahrrad erleben. Eigenartig, dass sich so wenige davon begeistern lassen.
0
1 Kommentar
16
Uwe Heinz aus Heilbronn | 09.12.2016 | 19:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.