Heiko Arndt REV-Ehrenmitglied

Heiko Arndt freut sich über die Verleihung der REV-Ehrenmitgliedschaft. Dabei sein Frau Susanne und flankiert von 2.Vors.Edith Zoller (li.) und Schatzmeisterin Sigrid Seeger-Losch
Heilbronn: Rollsportstadion am Europaplatz | Das Experiment war geglückt! Trotz Kälteeinbruch war die Tribüne gut besetzt, als der REV Heilbronn zum ersten Mal seine Mitgliederversammlung im Karl-Heinz-Losch-Rollsportstadion durchführte. Zwei Jahre musste die Versammlung coronabedingt ausfallen, sodass der gesamte Vorstand zu wählen war. 
Außerdem stand ein Stabwechsel im Blickpunkt, denn Heiko Arndt, der zehn Jahre das Amt des Vorsitzenden begleitet hatte, trat nicht mehr zur Wahl an. Aufgrund seines großen ehrenamtlichen Engagements wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Zuvor würdigte ihn der Präsident des WRIV Richard Gussmann mit der Verleihung der Silbernen Ehrennadel. Zum neuen REV-Vorsitzenden gewählt wurde Cristof Mandaus aus Obersulm.
Sportkreisvorsitzender Ranger überreichte der erfolgreichen Trainerin Gudrun Hartmann die WSJ-Ehrennadel in Gold und die Skaterhockey-Jugendleiterin Ramona Rössel wurde mit WSJ-Bronze belohnt.
Geehrt wurden auch die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, die schöne Erfolge nachweisen konnten. Am erfolgreichsten war Natalie Rothenbächer, die den deutschen Meistertitel im Rollkunstlauf gewann und mit dem Frida-Graefer-Wanderpokal ausgezeichnet wurde. Erfolgreich waren auch die Junioren im Inline-Skaterhockey, welche bei der DM überraschend die Bronzemedaille errangen.
SSL
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.