Heilbronner Rennradtour nach Perous in das Strohgäu bei Weissach

Heilbronner Rennradler vor einer Wald Schenke
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem Guide Günter Janiak begaben sich 7 Heilbronner Rennradler mit Distanzvorgaben ins südliche Enztal. Über den Neckarweg fuhr die Gruppe über Nordhausen und Hausen nach Bönnigheim. Über hügeliges Gelände folgten Erligheim, Löchgau und Freudental. In Richtung Hohenhasslach bog die Gruppe ab und fuhr hoch nach Großsachsenheim. Danach ging's hinab nach Oberriexingen an die Enz. Nach Enzweihingen überquerte man die B 10 um über Riet und Eberdingen hoch nach Weissach zu kommen, wo sich das Porsche Entwicklungszentrum befindet. Nun befand sich die Gruppe im hochgelegenen Strohgäu. Über Flacht radelten die Rennradler zum Endpunkt der Waldensergemeinde Perouse. Dort hatte die Gruppe eine Pause im Strassencafe verdient. Nach dieser Pause und Fotostops ging's über Flacht nach einer Abzweigung nach Mönsheim und Wiemsheim hinab nach Lomersheim bei Mühlacker an die Enz. Dort überquerte die Gruppe die Enz um über Illingen in Richtung Sternenfels zu radeln. Bald war dann über Zaisersweiher und Diefenbach der Strombergrücken bei Sternenfels erreicht. In rascher Fahrt ereichte die Gruppe nun das Zabergäu bei Zaberfeld. In Richtung Heuchelberg bog man ab nach Michelbach und Kleingartach. Nun war das Heilbronner Land nach 135 Km und 1360 HM ereicht, wo die Tour pannenfrei zu Ende ging.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.