Herbstwanderung der Turnabteilung

Die 38. Herbstwanderung der Turngemeinde Böckingen startete in Offenau.
Bei bestem Kaiserwetter fuhren die fleissigen Athleten der Turngemeinde Böckingen 1890 e. V. mit der Stadtbahn vom Heilbronner Hauptbahnhof nach Offenau. Die etwa 10km lange Strecke über die 6000 Jahre alte Römerstraße nach Gundelsheim wurde in knapp drei Stunden zurückgelegt. Am Römerhügel wurde, bei herrlichem Weitblick und strahlendem Sonnenschein, eine Stärkungspause eingelegt. Mit selbstgebackenen Leckereien und flüssiger Wegzehrung schöpfte die etwa 40köpfige Wandergruppe wieder Kraft um die restliche Distanz zurückzulegen. Die Gruppe war in diesem Jahr bunt gemischt. Neben den bekannten, langjährigen, Mitgliedern, waren auch Neumitglieder aus dem Sportpark 18-90 mit dabei. Eine interessante Information verkündete Tourleiter, Fritz Natter, beim Marsch über die so genannte "Krumme Ebene". So stammt der Name nicht, wie häufig gedacht, von der hügeligen Landschaft. Vielmehr waren die Abbildungen über dem Chorbogen Gundelsheims, mit 3 Wappen, Namensgeber dieses Gebietes. In der Mitte ist hier ein Hochmeisterwappen mit Fürstenkrone und Krummstab zu sehen. So fand der Tag im Gundelsheimer Wein-Pavillon bei interessanten Gesprächen, gutem Essen und Trinken, seinen Abschluss. Während des kurzen Fußmarsches zum Bahnhof wurde festgestellt: "Sport und Bewegung hält auch im Alter fit!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.