Karlsruhe KIT Engineers vs Heilbronn Miners

Sack von Leon Häbich und Kai Parker
Zum letzten Auswärtsspiel der U19 Regionalliga fuhren die Heilbronn Miners nach Karlsruhe zu den KIT Engineers. Schon früh wurde deutlich, dass das Spiel vor allem defensiv geprägt sein würde. Die Karlsruher schafften es als erstes auf das Scoreboard: Nach einem Interceptionreturn bis kurz vor die Heilbronner Endzone reichten 3 Laufspielzüge um diese zu erreichen. Im zweiten Viertel konnte die Miners Offense antworten. Receiver Felix Linhart war nach Pass vom Quarterback Paul Kmett nicht zu halten und sorgte so für die ersten Punkte der Gäste. Dem weiteren Spielverlauf drückte dann die Defensive der Heilbronn Miners ihren Stempel auf. Die Passverteidigung lies nichts zu und konnte in Form von Jan Holzapfel und Mica Baumann zwei Pässe abfangen. Der Karlsruher Quarterback musste mit viel Druck umgehen und wurde mehrmals gesackt. Die weiteren Punkte gingen auf das Konto von Jan Holzapfel, diesmal auf offensiver Seite des Balls, und an die Defense, die nach einem verunglückten Puntversuch einen Safety erzwangen. Am Ende erkämpften sich die Miners einen 16 zu 7 Sieg. Punkteverteilung: Felix Linhart 6, Jan Holzapfel 6, Maximilian Köhler 2, Defense 2.  PK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.