Klarer Testspielerfolg gegen die Spvgg Oedheim

Der FC Union Heilbronn gewann das letzte Spiel der Vorbereitung gegen die Spvgg Oedheim mit 7:1. Die Spvgg Oedheim belegte in der Vorsaison in der Kreisliga A2 den siebten Tabel-lenplatz, einen Platz hinter der SGM Neudenau/Siglingen, dem kommenden Pokalgegner der ADLER.

Erneut musste das Trainergespann um Nico Kiesel und Robin Hubmann improvisieren, denn gleich 10 Spieler fehlten bei der Generalprobe. Doch die aufgestellte Elf machte ihre Sache ordentlich. Bereits nach drei Minuten erzielte Zhelyazko Kalinov mit einem Heber das 0:1, das allerdings schon vier Minuten später vom Gastgeber egalisiert werden konnte. Die Oedheimer kombinierten sich über die rechte Seite bis an die Grundlinie und nachdem die erste Flanke noch abgewehrt wurde, verwandelte Pascal Hemberger den Abpraller zum 1:1. Kurz darauf hatte unser Kapitän Kevin Herrmann nach einem Eckball Pech, als sein Schlenzer aus 16 Metern an die Latte sprang. Die ADLER spielten weiterhin schnell in die Spitze und hätten in der 20. Minute in Führung gehen müssen, als Adama Balde bereits den Torhüter ausgespielt hatte, der zu schwache Abschluss aber noch auf der Linie geklärt werden konnte. Besser machte er es drei Minuten später, als er einen Querpass von Dramane Traore zum 1:2 ver-wertete, der sich schön auf der rechten Seite durchsetzen konnte. Ein Solo von Kevin Herr-mann, der aus der eigenen Hälfte startete, wurde durch ein Foul im Sechzehner beendet, sodass Alperen Yilmaz den fälligen Elfmeter sicher zum 1:3 verwandelte. Kurz vor der Halb-zeit sogar das 1:4. In der 44. Minute traf erneut Zhelyazko Kalinov mit einem satten Schuss ins lange Eck. Doch unmittelbar davor hatten die ADLER auch Glück, denn Torhüter Leander Wallmann verhinderte mit einem klasse Reflex aus wenigen Metern den Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit ließ der FCU den Ball noch ruhiger durch die eigenen Reihen laufen und konnte sich oftmals auch spielerisch gegen hoch anlaufende Oedheimer durchsetzen. Das 1:5 in der 57. Minute war allerdings sehr glücklich in der Entstehung: Alperen Yilmaz set-ze einen Freistoß aus rund 25 Metern in die Mauer und von dort prallte der Ball genau in den Lauf von Kalinov, der sich diese Chance nicht entgehen ließ. Etwa 10 Minuten später gar das 1:6, als sich Kevin Herrmann auf der linken Seite durchsetzen konnte und dessen Hereingabe erneut Kalinov nutzen konnte. Die Gastgeber setzen hin und wieder auch offensive Akzente, doch der letzte Ball konnte oftmals geklärt werden und wenn es mal gefährlicher wurde, war Torhüter Leander Wallmann der gewohnt sichere Rückhalt. Den Schlusspunkt setzte Alperen Yilmaz, der in der 75. Minute steil geschickt wurde und mit einem gefühlvollen Heber zum 1:7-Endstand traf.

Das letzte Testspiel ist vorbei und die ADLER scheinen gut gerüstet für das erste Pflichtspiel. Im Verlauf der Woche greifen einige Spieler wieder ins Training ein, sodass sich dem Trainer-team einige Optionen fürs kommende Wochenende bieten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.