Kleine Wettkampfmannschaft bei den Thüringer Meisterschaften am Start

Wettkampf-Atmosphäre in Erfurt
Heilbronn: Stadtbad Soléo am Bollwerksturm | Für den Wettkampfsport sind es schwierige Zeiten. Zwei Jahre lang eingeschränkter Trainingsbetrieb, kurzfristige Absagen von Wettkämpfen, ständig neue Auflagen... Umso erfreulicher, dass eine kleine Mannschaft des TCH wieder an einem Wettkampf teilnimmt. Vier weibliche Athletinnen des TCH starten nach Erfurt zu den Thüringer Meisterschaften im Flossenschwimmen. Es geht darum, Wettkampf-Atmosphäre zu erleben, Abläufe wieder einzuüben und auch zu sehen, wo die anderen Vereine und ihre AthletInnen stehen. Esther-Sophie Seidel, Hannah Grimm, Elisa Hölzer und Leona Ruedel starten auf verschiedenen Distanzen. In der offenen Wertung erreicht Elisa Hölzer in ihrer Alterskategorie D über 50m Streckentauchen in 26,03 Sekunden den zweiten Platz. Die vier Flossenschwimmerinnen landen mit teilweise vielversprechenden Zeiten mehrere Platzierungen im vorderen Bereich. Hinter der Mannschaft des TC Chemie Greiz gelingt ihnen über 4 x 100m FS ein zweiter Platz, was eine gute Motivation für weitere Wettkämpfe darstellt. Ein tolles Erlebnis für die Vier ist es, den neuen Deutschen Rekord über 100m ST durch Max Poschart (SC DHfK Leipzig) live mitzuerleben, der mit seinen Mannschaftskollegen aus Leipzig auch noch über die 4 x 100m FS bei den Männern einen neuen Deutschen Vereinsrekord aufstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.