Medaillen beim Finale erturnt

Beim Württembergischen Landesfinale im Mehrkampf in Heidenheim konnten die TSG Turnerinnen 5 Medaillen erturnen. v.l.n.r.: Michelle Gramm, Luisa Senda, Leonie Horn und Julie Herzig (es fehlt Lola Grube)
Beim Württembergischen Landesfinale im Mehrkampf in Heidenheim erkämpften sich die Turnerinnen der TSG HN sehr gute Platzierungen. Es nahmen 79 Vereine aus 13 Turngauen teil, in den Altersklassen waren bis zu 45 Teilnehmerinnen am Start. In der AK14 gewann Luisa Senda die Goldmedaille mit über 5 Punkten Vorsprung. Sie erreichte an 5 von 6 Übungen die höchsten Wertungen. Anouk Hohenauer belegte Platz 6. Die 2. Goldmedaille erreichte Lola Grube im Jahnkampf AK12, da müssen die Mädchen außer zum Turnen und zur Leichtathletik auch zum Schwimmen. Julie Herzig gewann im Mehrkampf der 15-jährigen die Silbermedaille. Sie zeigte an den Geräten und in der Leichtathletik tolle Leistungen. Bei den 12-jährigen Mehrkämpferinnen gewann Leonie Horn die bronzene Medaille. Auch einen 3. Platz konnte Michelle Gramm in der AK18 gewinnen, mit nur 1/100 Punkten Rückstand kam Victoria Büh auf den 4. Rang. Weitere Platzierungen im Mehrkampf AK8, Maira Jahic Platz 6. In der AK9 belegte Maryam Ibrahim Platz12 und Aaiiyah Lauterwasser Rang 17. Valerie Horn konnte in der AK10 Platz 34 belegen. 18. wurde Finja Heinrich in der AK11 und in der AK12 wurde Maya Illg 12. Siegerin. Im Jahnkampf erkämpfte Anna Speck Platz 4, Madlen Meister konnte Rang 5 erreichen und Neele Hohenauer schafte es auf den 10. Platz.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.