Mountainbike Tour zum Blankenhorn am Stromberg

Heilbronner Mountainbiker am Blankenhorn beim Fernsehturm
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Wolfgang Friedrich ging die Jahres - Abschlußtour mit 11 Heilbronner Mountainbiker hoch zum Strombergrücken. Über Frankenbach, Leingarten, Böckingen ging's in einer Schleife nach Dürrenzimmern. Weiter über Brackenheim und Botenheim fuhr die Gruppe auf steilen Passagen hoch auf die Botenheimer Heide. Dort lag vor der Gruppe der Michaelsberg in der Dezembersonne. Südlich davon und oberhalb von Tripsdrill umrundete man den Michaelsberg zum Steinbruch am Fuße des Strombergs. Erneut ging's weiter im Wald hoch zur Pfeifferhütte. Nach kurzem Stop fuhr man hinunter zum Wolfstein, wo 1847 der letzte Wolf in Württemberg erlegt wurde. Nun folgte erneut der Anstieg auf den höchsten Punkt des Strombergs
auf 472 HM. Am Fernsehturm legte die Gruppe eine kurze Bananenpause ein. Kurz danach schwenkte man auf den mittleren Rennweg ein. Nach überqueren der Strasse ging's weiter auf dem Rennweg bis zur Waldabfahrt nach Pfaffenhofen an der Zaber. In Pfaffenhofen ging's hoch auf den Heuchelbergrücken zu den Kirschenhöfen. Nach überqueren der Verbindungsstraße nach Kleingartach schwenkte man auf den Rotenbrunnenweg ein. Kurz danach folgte der Dreieichenweg in Richtung Heuchlberger Warte. Nun lockte die Abfahrt in Richtung Heilbronn zum Abschluscafe, das man nach 65 KM und 825 HM erreichte.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.