Mountainbike Tour zur Götzenburg Hornberg

Heilbronner Mountainbiker auf der Götzenburg Hornberg
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Wolfgang Friedrich starteten 12 Heilbronner Mountainbiker zu einer Herbsttour zur Burg Hornberg. zuerst ging's über Frankenbach, Leingarten über den Taschenwald Hügel nach Kirchhausen. Dann wechselte man in den Biberacher Wald und von dort über den Seebuckel in den Bonfelder Wald. Bald war dann auch Bad RAppenau erreicht. In Richtung Zimmerhof durchfuhr man das Fünfmühlental nach Neckarmühlbach. Endlang dem neuen Neckarweg überquerte man in Hassmersheim auf der Fuß- und Radbrücke den Neckar. Auf der rechten Neckarseite ging's auf einem Trampelpfad hoch zur Burg Hornberg. Die Burg Hornberg besteht aus der unteren Stauferburg um 1100 n.Chr. Die darüber errichtete Burg hat Götz von Berlichingen im Jahre 1525 durch Kauf und Gewalt an sich gerissen. Auf der Plattform ist es immer erhebender Eindruck auf die Neckarlandschaft herabzublicken. Nach kurzer Pause ging's durch den Wald weiter nach oben bis man den Stockbronner Hof auf 347 HM ereicht hatte. Das auf und ab war damit zu Ende, denn man fuhr über Tiefenbronn auf dem Waldsträßchen hinab nach Ober- und Untergriesheim. Auf vertrauten Pfaden und Radwegen ging's entlang in Richtung Heilbronn. Nach 75 KM und 750 HM erreichte man das Abschlusscafe, wo sich die Mountaingruppe nach einer Stärkung auflöste.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.