Mountainbiketour im Neckar- und Schefflenztal

Zwei Heilbronner Mountainbiker vor dem schönen Anton Palm Haus in Mosbach
Heilbronn: Kiliansplatz | Da oberhalb von 200 HM noch Schnee- und Eisreste waren, bot sich für zwei Heilbronner Mountainbiker das Neckar-und Schefflenztal an. Entlang auf dem Neckartal-Radweg ging's unterhalb von Bad Wimpen und Heinsheim in Richtung Gundelsheim. Erfreulich rollt es auch auf dem neuen Radweg ab Heinsheim getrennt vom Autoverkehr nach Neckarmühlbach und von dort nach Haßmersheim. Von dort oben grüßt auch die malerische Raubritterburg vom Götz v. Berlichingen in der Februarsonne. Bald danach konnte man den Neckar in Richtung Neckarzimmern überqueren. Flußnah folgte Neckarelz, dort konnte man auf Höhenwegen in Richtung Mosbach dahinrollen. Das malerische Mosbach bot sich für einen Fotostop und Cafepause an. Unausweichlich stampften die Biker hoch nach Bergfeld auf 293 HM. Auf dieser Hochebene folgte in einer Schleife Stockbronn und Sulzbach in Richtung Allfeld zum Schefflenztal. Auf der sich schlängelten Strasse  gelangte man vor Untergriesheim auf den Jagsttal-Radweg. Auf diesem Radweg war bald Jagstfeld und Kochendorf erreicht. Entlang der Audi ging's über die Neckarsulmer Wehrbrücke auf den Neckarweg. Nach 76 Km traf man nach dieser relativen Flachtour wieder in Heilbron ein, wo sich das Zweierteam wieder trennte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.