Mountainbiketour zu historischen Orten

Heilbronner Mountainbiker vor der mächtigen 300 jährigen Annalinde
Heilbronn: Kiliansplatz | Bei böhigen Winden und Januarsonne wollten zwei Heilbronner Mountainbiker historische Orte erkunden. Über Neckargartach und Frankenbach zweigte man vom Leinbach ab zum Rotbach in Richtung Hipfelhof. Auf dem weiteren und miserablen Radweg in Richtung Kirchhausen trafen die Biker am ältesten Heilbronner Baum der
300 jährigen Annalinde ein. Nach kurzer Gedenkpause am Bildstock der Hl. Anna radelte das Team über Kirchhausen nach Biberach. Auf dem Radweg in Richtung Neckargartach erkundeten die Radler die frühere Böllinger Mühle und das ehemalige große Altböllinger Hofgut. Beide Gebäudeteile sind leider dem Verfall preisgegeben. In dieser Gegend befand sich auch der ehemalige Ort Böllingen der im 30 jährigen Krieg ausradiert wurde. Spuren davon gibt es keine mehr. Hinter der Abzweigung zum Gewerbepark Böllinger Höfe zweigte man ab zu dem neuen Radweg vorbei am Fröschberg zu den Sportplätzen von Neckargartach. Am Neckar angelangt ging's nach Neckarsulm und Erlenbach. Nach erneutem Schwenk fuhr man hoch zur Heilbronner Kelter und in einer Schleife auf den Großßen und kleinen Stiftsberg. Obwohl beide Berge niedriger sind als der Wartberg sind die kurzen Steigungen trotzdem knackig. Nun war der weitere Weg der Kurztour zum Zentrum nicht mehr weit wo sich das Team trennte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.