Radfahren für die Psyche

Die Herzsportgruppe Radel-Vision bei ihrer ersten Themenradtour zum Thema Psychokardiolgie mit der Psychotherapeutin Dr. med. Roger de Loza.
Heilbronn: Götzenturm | "Wie Draußen sein uns stärkt, fordert und befreit - Körper und Psyche" war das Thema der ersten Themenradtour der Herzsportgruppe Radel-Vision. Frau Dr. med. Roger de Loza, Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie begleitete die Gruppe, erklärte vieles zum Thema und beantwortete viele Fragen. Bei der 45 km langen Rundtour über Kochendorf, Jagstfeld, Duttenberg ging es hinauf auf die Höhe mit einer tollen Rundsicht bis zum Panorama von Bad Wimpfen, danach hinunter zum Neckarufer in Offenau. Nach einer kurzen Kaffeepause dann zügig dem Neckar entlang wieder zurück. Für die ausführlichen Gespräche, ruhig und kompetent vorgetragen von Frau Dr. Roger de Loza, gab es 3 Stopps. Auch wurden alle Fragen ausführlich beantwortet. Inwieweit stark Stress das Herz beeinflusst, war einer der Themen. Ja, leider gibt es auch noch Stress im Alter. Das Positive: unser Radfahren ist ein Wundermittel für den Stressabbau. Genauso die vielen guten sozialen Kontakte in der Gruppe. Und wenn es mal schlecht läuft: es hilft sehr, wenn man verschiedene Notfallstrategien bereithält, also sich bewusst schöne Momente im Alltag schafft, auch wenn es nur kleine Dinge sind.
Die Radel-Vision veranstaltet noch weitere Themenradtouren in nächster Zeit, an der jeder Interessierte gerne teilnehmen kann. Infos auf meine.Stimme.de.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.