Rennradtour auf die Enztalhöhen nach Hochdorf

Heilbronner Rennradler vor dem Keltenmuseum
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Günter Janiak machten sich 9 Heilbronner Rennradler auf zu einer Frühlingstour zum Keltenmuseum nach Hochdorf. Über das Leintal und Zabergäu ging' zuerst über Dürrenzimmern und Meimsheim nach Bönnigheim. Weiter in südlicher Richtung folgten Freudental, Hohenhasslach und Sersheim. Von dort düste man hinab nach Oberriexingen ins Enztal. Entlang der Enz überquerte man in Enzweihingen die B 10. Auf einem ansteigenden Radweg kletterte man hoch auf den südlichen Enztalrücken nach Hochdorf. Neben dem Keltenmuseum ladete die Sonnenterrasse des Cafe's ein zu Kaffee und Kuchen. Anschließend ging's durch ein schönes Tal in Richtung Markgröningen. Kurz vor Markgröningen ging's nochmals hoch zu einem Panoramablick auf das Enztal und das Vaihinger Schloss. Dort angelangt genoss man die Abfahrt nach Unterriexingen an die Enz. Immer entlang der Enz erreichte man Bietigheim und das erneute hochfahren nach Besigheim. Dort wartete der Neckarweg auf die Gruppe und das Grollen eines Frühlingsgewitter. Nach einem kurzen heftigen Regenschauer erreichte man Lauffen bevor es nochmals hoch auf die Weinberge bei Nordheim ging. Im Leintal nach 108 Km und 1080 HM angelangt, löste sich die Rennradgruppe zum jeweiligen Heimatort auf.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.