Rennradtour nach Friedrichsruhe und Waldenburg

Heilbronner Rennradteam in einer historischen Gasse mit dem Waldenburger Schloss im Hintergrund.
Heilbronn: Kiliansplatz | Auch bei hochsommerlichen Temperaturen, läßt sich ein Zweierteam von den Heilbronner Rennradler nicht abhalten, frühmorges zu einer Tour zu starten. Über die Hasenmühle und dem Brambacher Hof war man schnell in Neuenstadt am Kocher gelandet. Aufwärts am Kocher trafen die Radler in Ohrnberg auf den wunderschönen Ohrntalradweg nach Öhringen. Dort schwenkten die Rennradler ab nach Westernbach und Schloss Friedrichsruhe. Nun ging es in einer Schleife nach Neuenstein und weiter nach Kesselfeld. Obwohl Waldenburg bereits in Sichtweite war, wollte das Team über Eschelbach, Obersöllbach und Michelbach Waldenburg umrunden. Das Ziel war, über Obersteinbach, die steilere Variante nach Waldenburg zu fahren. Oben in Waldenburg angelangt, lud ein Terrassengarten zu einer alkoholfreien Weizenbierpause ein. Auf Waldsträßchen folgte der Neumühlsee zur mitgebrachten Vesperpause. Weiter über Trommelhardt und Sailach ging's auf einer wenig befahrenen steilen Abfahrt von
über 22 % hinab nach Untersteinbach. Nun war man auf der wohlbekannten Trasse bald in Pfedelbach angelangt. Die nun folgenden Hügel nach Bretzfeld und das Sulmtal, trotz 38°C stellten keine Schwierigkeiten mehr dar. Entlang der Sulm und dem Neckartal traf das Rennradteam nach 130 Km und 1250 HM wieder am Heilbronner Startplatz ein.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
5.216
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 20.06.2021 | 22:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.