Rennradtour nach Waldenburg und Löwensteiner Berge

Heilbronner Rennradler vor dem Phönixbrunnen
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Ottmar Löhl starteten 12 Heilbronner Rennradler nach Waldenburg auf neuen Bergpassagen. Zuerest ging's über Erlenbach ins Sulmtal nach Sülzbach. Danach zweigte man ab nach Wimmental und Dimbach. Über Rappach und Adolzfurt vorbei am Lindelberg erreichte man Pfedelbach. Hinter Baierbach ging's nach Michelbach i. W. Obersöllbach, Eschelbach und Kesselfeld. Ab dort ging's steil nach oben nach Waldenburg zur Kaffeepause an der Stadtmauer. Dort genoss man die grandiose Aussicht, wobei oben die die Rotmilane die Kreise zogen. Weiter ging's nach Gnadental, Michelfeld, Starkholzbach und Bibersfeld. Dort zweigte man ab nach Sittenhardt und Wielandsweiler ins Rottal. Erneut ging's nun lang bergauf nach Hütten und Mainhardt. In Richtung Heilbronner Land erreichte man Ammertsweiler den Gögelhof und Neuhütten bevor es über eine Senke ewrneut hoch nach Wüstenrot ging. Vorbei am Raitelberg ging's in rasanter Abfahrt ins Lautertal. Erneut hoch ging's hoch nach Ezleswenden und den Famersberg. Wieder bergab erreichte man Unterheinriet und Untergruppenbach. Bald danach erreichte man Flein und Heilbronn bevor sich die Rennradgruppe nach 150 KM und 1475 HM in die Heimatorte auflöste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.