Rennradtour zu den Schlössern rund um Stuttgart

Heilbronner Rennradler vor dem Lustschloss Favorite links und Jagtschloss Monrepos rechts
Heilbronn: Kiliansplatz | Das Motto der Heilbronner Rennradler war die Tour zu den 4 schönen Ludwigsburger und Stuttgarter Schlösser die Herzog Karl Eugen im 18 ten Jahrhundert erbauen lies. Über das Neckar- und Sulmtal, zweigte das Team ab nach Lehrensteinsfeld, Unterheinriet und über Beilstein ins Bottwartal. Weiter der Bottwar entlang, traf man in Steinheim auf die Murr, die man bis zur Mündung nach Marbach begleitete. Da man jetzt wieder am Neckar angelangt war, ging's nach wenigen Km im Rechtsschwenk hoch nach Ludwigsburg zum Schloss. Von dort wollte man über die Solitudeallee das Schloss Solitude ansteuern. Dies war fast unmöglich, weil alle von der Touristikzentrale überfragt waren. Erst in Kornwestheim traf man auf die Solitudenallee, die man bis Stammheim befuhr. Aus zeitlichen Gründen wurde dieses Ziel für eine spätere Tour aufgegeben. Zurück in Ludwigsburg radelte man in den Favoritenpark zum malererischen Lustschloss Schloss Favorite. Von dort wartete der schnurgerade Planetenweg bis zum Jagtschloss Monrepos auf die Rennradler. Nun war Tempo angesagt, dass man noch am Abend in den Heimatorten eintreffen konnte. Der Weg führte über Bietigheim und Besigheim an den Neckar, den man bis nach Heilbronn radelte. In Heilbronn trennte sich das Team zu den Heimatorten nach 128 Km und 900 HM.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.