Rennradtour zum Weltkulturerbe in Grab

Heilbronner Rennradler am Unesco-Welterbenort Grab
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Günter Janiak starteten 8 Heilbronner Rennradler über den Murrkreis hoch nach Grab. Zuerst ging's über KLingenberg und Horkheim nach Talheim und Ilsfeld. Dann folgten über Beilstein die Löwensteiner Berge hoch nach Kurzach und Nassach. Nun düste man hinab nach Bernhalden an die Lauter. Weiter im flotten Tempo erreichte man Sulzbach an der Murr. Entlang der Murr ging's nach Murrhardt, dort zweigte man ab hoch nach Hinter- Murrhärle und immer weiter durch den Wald hoch nachTrauzenbach. Über die weitere Hügelkette erreichte man den Unesco-Welterbenort Grab. Nach kurzer Bananenpause schwenkte man wieder ab nach Großerlach in Richtung Fischbachtal. Dort entlang über weitere Hügel nach Altfürsten- und Neufürstenhütte erreichte man über Hals Wüstenrot zur Kaffeepause. Anschliesend düste man über Stangebach wieder hinab ins Lautertal. Da wir alle die Berge lieben ging's erneut hoch um über den Scheitelpunkt Etzleswenden und den Farmersberg zu erreichen. Nun konnte man erneut eine Abfahrt nach Vorhof und Unterheinriet geniesen. Von dort ging's über Untergruppenbach ins Heilbronner Land. Dort gingen die Wege zu den Heimatorten nach 120 KM und 1400 HM pannenfrei auseinander.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.