Rennradtour zur Burg Dilsberg hoch über dem Neckar

Stauferruine Burg Dilsberg hoch über dem Neckar
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Manfred Weinreuter machten sich 10 Heilbronner Rennradler auf in Richtung Heidelberg. Über Massenbachhausen, Fürfeld und Siegelsbach erreichte man Neckarbischofsheim. Von dort ging's weiter über Waibstadt und Eschelbronn nach Meckesheim. Dort zweigte man nach rechts ab nach Mönchzell und Lobenfeld bis man in Langenzell den Fuß von der Burg Dilsberg erreichte. Die Rennradgruppe klettere nun auf urigem Kopfsteinpflaster steil nach oben zur Burgruine Dilsberg. Diese Stauferburg wurde von Graf Boppo von Lauffen im Jahre 1208 erbaut. Um diese Burg rangt sich auch eine Tragische Liebesgeschichte, weil der Ritter Wolf von Zwingenberg von einem Nebenbuhler erschlagen wurde und sich die Grafentochter Rose aus Gram von der Burgmauer in den Tod gestürzt hat. Anschließend ging's rasant weiter nach Mückenloch, Waldwimmersbach und Erpfenbach bis man Helmstadt-Bargen erreichte. Über das Wollenbachertal war Hüffenhardt und Bad Rappenau bald erreicht. Auf wohlbekannten Pfaden ging's weiter nach Bad Wimpfen und Biberach bis man nach 115 KM und 1250 HM Heilbronn und unser Abschlusscafe zum relaxen erreichte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.