Rennradtour zur Wallfahrtskirche in Ellwangen und Crailsheim

Heilbronner Rennradteam an der Wallfahrtskirche in Schönenberg hoch oberhalb von Ellwangen
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem Guide Achim Bender startete ein Zweierteam der Heilbronner Rennradler über Ellwangen nach Crailsheim. Von Heilbronn ging's zuerst über das Sulmtal ins Brettachtal. Wie immer idyllisch fuhr das Team entlang der Brettach hoch nach Mainhardt. Hinter Mainhardt bogen die Rennradler ab ins Rottal. Endlang der Rot folgte Wielandsweiler, Oberrot und Fichtenberg. Bei Unterrot und unterhalb von Gaildorf mündete die wasserreiche Rot in den recht kleinen Kocher. Nach einer kleinen Pause, radelte das Team aufwärts des Kochers nach Sulzbach-Laufen. Auf den Schlangenlinien des Kochers trafen die Rennradler in Abtsgmünd ein. Obwohl man bei dieser bergigen Tour schon viele Höhenmeter in den Knochen hatte folgten nun mehrere Anstiege hoch nach Neuler und zur Jagst nach Ellwangen. Nun lockte ein weiterer Anstieg hoch auf die imposante Wallfahrtskirche mit ihren Doppeltürmen in Schönenberg. Anschliesend düsten die beiden Rennradler hinab nach Ellwangen um bei alkoholfreiem Weizenbier und kleinem Imbis neue Kräfte zu sammeln. Aus Zeitgründen um die abendliche Frankenbahn zu erreichen fuhr die Minigruppe endlang der B 290 teils auf Radwegen in rascher Fahrt nach Crailsheim. Dort pannenfrei  nach 150 Km und 1500 HM angekommen, landeten die beiden Rennradler anschliesend wohlbehalten mit der Bahn wieder in Heilbronn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.