Sensationelle Premiere

Daniel Wörz nach seinem erfolgreichen Einstand im Nationalteam
Daniel Wörz von der Turngemeinde Böckingen überzeugte bei seinem ersten Einsatz im Nationalteam beim Länderkampf gegen Italien. Wörz wurde siebter in der Einzelwertung und war der zweitbeste deutsche Turner. Trotz seiner sensationell guten Leistungen konnte er die Niederlage der deutschen Mannschaft nicht verhindern. Das Nationalteam verlor den Vergleich in Altendiez (Rheinland-Pfalz) mit 317,575 zu 324,35 Punkten. Der 16 jährige Wörz absolvierte einen hochkonzentrierten Wettkampf und hatte seine anfängliche Nervosität sehr gut unter Kontrolle. Im laufenden Wettbewerb gewann er an Sicherheit und überzeugte durch sein souveränes Auftreten. Am Reck war er mit 13,425 Punkten der stärkste im Nationalteam. Seine persönliche Bestleistung an diesem Tag turnte Wörz am Barren. Hier erzielte er mit 13,70 Punkten die zweithöchste Wertung nach dem besten deutschen Athleten, Lucas Herrmann vom SC Berlin. Dies ist der verdiente Lohn nach einer schwierigen Saison. Immer wieder musste Wörz aufgrund von Wachstumsstörungen pausieren und konnte sich nicht optimal auf die Wettkämpfe vorbereiten.
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
393
Markus Rieger aus Heilbronn | 13.11.2016 | 16:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.