Stadtmeisterschaften für Freizeitkegler

Strahlende Gesichter bei den Siegern der 30. Stadtmeisterschaften für Freizeitkegler auf den Bahnen der TG Böckingen.
Auf großes Interesse stießen die 30. Stadtmeisterschaften, denn insgesamt 24 Mannschaften gingen an den Start. Die Kegelabteilung der Turngemeinde Böckingen 1890 stellte sich einmal mehr dieser großen Herausforderung und wurde letztlich mit viel Lob bedacht. Manfred Müller, Abteilungsleiter Sportkegeln, und sein Helferteam stemmten gemeinsam diesen zweitägigen Mega-Event. Die zahlreichen Sachpreise wurden von den Akteuren am Schluss der Veranstaltung mit großem Applaus bedacht.
Sieger in der Mannschaftswertung wurden die Tarockzocker 2 mit 787 Kegel, vor dem Team neun Hölzer (748) und T Waldhaus 2 (745). Mit 25 Kugeln in die Vollen und 25 Kugeln zum Abräumen, erzielten die Teams beachtliche Ergebnisse. Bei der Einzelwertung entschied Johann Hallass mit 214 Kegel den Wettbewerb für sich. Dahinter belegte Holzgleich (aber weniger Abräumer) Reinhold Ehrle mit 214 Kegel den zweiten Platz vor Ralph Rust (203). Die beste weibliche Spielerin war Anneliese Marcus Binder. Sie belegte mit 193 Kegel Rang sieben. Das Preiskegeln um das Spanferkel endschied Patrick Preiß vom Team Rauchende Kegel mit 31 Kegel für sich. Neben den sportlichen Höchstleistungen wurde auch die Geselligkeit wieder groß geschrieben. So fanden einige Athleten erst am frühen Sonntagmorgen den Weg nach Hause.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.