Sylvesterausfahrt zur Burgruine Herbolzheim

Heilbronner Mountainbiker vor dem mächtigen Burgfried oberhalb von Herbolzheim
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem Guide Manfred Weinreuter starteten 10 Heilbronner Mountainbiker in der Sonne zur Sylvesterausfahrt. Entlang des Neckars über Neckargartach folgte Neckarsulm und über die Audi - Brücke Amorbach. Über die Harthöhe unde den Galgenberg ging's in schneller Fahrt hinab nach Oedheim. Nach Überquerung des Kochers, aber dem Kocher entlang, trafen die Radler in Buchhof ein. In Richtung Hohe Strasse waren die Mountainbiker bald oberhalb von Herbolzheim mit Blick auf den Burgfried angelangt. Trotz wenig einladetem Gelände standen alle Radler vor dem hochragendem Burgfried.
Die Burg wurde zwischen 1100 und 1200 von den Rittern zu Herbolzheim erbaut. Irgentwann wurde die Burg bis auf den Burgfried geschleift und die Sandsteine für die Kocherbrücke und Kirche verwendet. Unten an der Jagst im Ort angelangt, ging's auf den Jagsttal-Radweg in Richtung Jagstfeld. Dort überquerte die Gruppe auf der Bahnbrücke den Neckar in Richtung Untereisesheim. Nach Durchquerung entlang der Neckartalstrasse trafen die Biker bald wieder am Neckartal-Radweg in Richtung Heilbronn ein. Auch Heilbronn war nach 56 KM bald erreicht, wo sich die Gruppe mit Glückwünschen fürs Neue Jahr 2022 verabschiedete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.