Tauchclub Heilbronn verteidigt erneut den Mannschaftspokal

Wettkampfmannschaft der FlossenschwimmerInnen des TCH
Heilbronn: Stadtbad Soléo am Bollwerksturm | Beim 47. Heilbronner Jugendtauchturnier mit offenen Württembergischen Meisterschaften im Finswimming verteidigt der Tauchclub Heilbronn den Mannschaftspokal vor dem Binger Tauchsportclub und dem SSV Freiburg. "Ich bin mal gespannt, ob es dieses Mal gereicht hat", meint Evelyn Volk, als sie sich auf den Weg zum Auswertungsteam macht, bevor sie den Sieger des großen Mannschaftspokals verkündet. Der Binger Tauchsportclub war mit sehr vielen Kindern und Jugendlichen am Start und so gestaltete sich das Ergebnis nach zwei Wettkampftagen im Heilbronner Soleo eher knapp für den TCH. Die FlossenschwimmerInnen waren in den Disziplinen Flossenschwimmen (mit Schnorchel), Apnoe (ohne Tauchgerät unter Wasser) und DTG (mit Drucktauchgerät) über verschiedene Strecken von 25m-800m am Start. Beeke Phillipp vom TCH landete in der weiblichen Pokalwertung auf Platz 1 vor Lina Reber (SSV Freiburg) und Leona Ruedel (TCH). Die männliche Pokalwertung entschied Tobias Fabriz (TCH) vor Gregor Peskin (SSV Freiburg) und Paul Funke (Binger Tauchsportclub) für sich. Über 25m starteten für den TCH Marlene Nagel (Jhg. 2014) und Vincent Sick (Jhg. 2015) und wurden für ihren erfolgreichen Start mit dem Pokal für die jüngste Teilnehmerin und den jüngsten Teilnehmer geehrt. Der Nachwuchs ist in Heilbronn gesichert!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.