Verdiente Auszeichnung

Die Deutsche Olympische Gesellschaft, welche Schirmherrin der Aktion "rollendes Klassenzimmer" ist, ehrt den Initiator Ortwin Czarnowski mit der DOG-Leistungsplakette
Bei der Bundestagung der Deutschen Olympischen Gesellschaft im Haus des Deutschen Sports in Frankfurt wurde der ehemalige Olympiakämpfer Ortwin Czarnowski mit Urkunde und Plakette für besondere Leistungen ausgezeichnet.
Bei dem bereits 2004 ins Leben gerufenen „rollenden Klassenzimmer“, einer elftägigen Radtour und Bildungsreise mit Schülern aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn wurden in diesem Jahr über 1000 Kilometer geradelt. Es ging in elf Etappen über Weimar, Wittenberg, Berlin bis Kiel. Das Thema der diesjährigen Tour betraf Bäume und deshalb befanden sich im Begleitbus 18 junge Bäume, die dann in den Etappenorten unter Beteiligung der jeweils beteiligten Städte und Gemeinden mit viel Prominenz eingepflanzt wurden. Alle versprachen, den Baum gut zu hegen und zu pflegen. Im vergangenen Jahr war Klimawandel das Thema und 2022 soll das Wasser im Mittelpunkt stehen.
Die Deutsche Olympische Gesellschaft, welche Schirmherrin dieser tollen Aktionen ist, würdigte durch seinen Präsidenten Peter von Löbbecke und Vizepräsidenten Hans-Joachim Lorenz diese herausragenden Leistungen seines Mitglieds Czarnowski. Dieser erläuterte anschließend mit interessanten Ausführungen anhand einer Schautafel dieses einzigartige und vorbildliche Projekt.
DOG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.