VfR Heilbronn besiegt den FC Union Heilbronn verdient mit 3:2

Heilbronn: Frankenstadion | Einen wichtigen Auswärtssieg landete der im Jahre 2018 neugegründete VfR auf der anderen Neckarseite in Böckingen. Durch die Begrenzung der Zuschauerzahl durften leider nur 500 Zuschauer das Gelände betreten. Die Anhängerschaft von der Badstraße wurde von einer Polizeieskorte zum Spiel begleitet. Um das Spiel herum gab es keinerlei Verstöße und es verhielt sich sehr friedlich.

Zum Spiel: Von Beginn an sah man daß der Aufstiegsaspirant beim ungeschlagenen FC Union das Zepter in die Hand nehmen wollte. So geschehen auch die frühe Führung durch Tolga Kilic. Keine zehn Minuten später kombinierte der VfR über die rechte Seite und durch das Zuspiel von Radu traf Varallo eiskalt in die Maschen der Unioner. Eine fast identische Situation traf drei Minuten später ein, nachdem Radu wieder von rechts flankte konnte sich Varallo im Strafraum in der Luft gekonnt durchsetzen und machte das wunderschöne 3:0.

Danach flachte das Spiel ab, da der VfR spielerisch dem sehr unsicheren Gastgeber deutlich überlegen war, konnte die Union nichts entgegen setzen. Zur zweiten Halbzeit wechselte FC Union zweimal aus um besseren Zugriff zu haben. Dies funktionierte bedingt, obwohl man recht schnell das 3:1 erzielen konnte, wurde es ein Spiel das von Fehlpässen und Unsicherheiten beider Seiten geprägt war. Die Heimmannschaft hatte überraschenderweise keine einzige Torchance, obwohl der VfR alles was sie in der ersten Halbzeit ausgezeichnet hat, vermissen ließ. Die größte Chance hatte dennoch der Gast, als Tutea sehr zielstrebig nach innen zog und mit links sehr knapp am Tor vorbeischoß. Das wäre die Entscheidung gewesen. So konnte die Union noch hoffen und erzielte nach einem Fehlpass vom VfR im Mittelfeld und einer kurzen Unstimmigkeit im Defensivverbund den Anschlusstreffer. Danach wurde es kurz hektisch, aber außer langen Bällen konnte die junge Mannschaft um Nico Kiesel kein weiteres Ausrufezeichen setzen und das gut geleitete Spiel des Schiedsrichters endete mit einem hochverdienten 3:2 Sieg der Truppe von der Badstraße. 

Die Anhängerschaft vom VfR Heilbronn war überglücklich, da deren Erwartungen zumindest was das Ergebnis war erfüllt worden sind. Der Gast konnte den bisher ungeschlagenen FC Union somit weh tun und ist mittlerweile auf dem zweiten Tabellenplatz. FC Union Heilbronn hat noch drei Spiele die sie im Nachgang noch spielen müssen, damit die Tabelle auch eine bessere Wertigkeit hat. Der VfR Heilbronn hat sich zumindest vorübergehend in der Spitzengruppe festgesetzt und spielt am Sonntag gegen den Tabellenvierten FSV Schwaigern. FC Union begrüßt am Mittwoch zum Nachholspiel den Aufstiegsfavoriten Aramäer Heilbronn.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.