Vortag "Die Makrophyten in der Oberrheinebene"

Eine Auswahl submerser Vegetation
Heilbronn: Clubheim Tauchclub Heilbronn - Neckargartach | Umweltreferent und Tauchlehrer Norbert Vogt vom TCH führte mit seinem Vortrag "Die Makrophyten in der Oberrheinebene" durch die wunderschöne Welt der Unterwasserpflanzen. Das Wort Makrophyt stammt aus dem Griechischen und bezeichnet die im Wasser völlig untergetaucht lebenden Pflanzen, die mit bloßem Auge wahrnehmbar sind. Allein in der Oberrheinebene von Weinheim bis Raststatt gibt es ca. 30 Baggerseen, in denen das Tauchen gestattet ist. Entstanden in der Nachkriegszeit als Folge der Industrialisierung durch den Abbau von Sand und Kies, füllten sich die zurückgebliebenen Löcher recht schnell mit Grundwasser. In den entstandenen Lebensräumen siedelten sich direkt nach der Auskiesung anspruchslose Lebewesen, die mit wenig Licht im trüben Wasser zurechtkommen, an. Als sich das Sediment legt, dringt mehr Licht in die unteren Schichten und Tiere und Pflanzen, wie wir sie von Tauchgängen kennen, nehmen ihren Platz ein. Gezeigt wurde im Vortrag die typische Artenvielfalt der submersen Vegetation und wie sich die Pflanzen an die physikalischen Eigenschaften des Wassers anpassen, wo sie sich besonders wohl fühlen und vermehren. Anhand von festgelegten Merkmalen wurde an einigen Exemplaren eine Pflanzenbestimmung durchgeführt. Das Gewässer kann so ökologisch bewertet werden.  
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.