Wandern ohne Paus' im Herbst

Im oberen Teil des Weinsberger Parks, Ob der Ziegelei, hat man eine phantastische Aussicht auf Weinsberg und die Burg.
Heilbronn: Heilbronner Stadtwald | Über den Sommer hatte das Interesse an den Mittwochswanderungen etwas nachgelassen. Doch die Touren finden weiterhin statt und das Tempo wurde angeglichen, sodass auch neu dazu gekommene, geübte Wanderer nun wieder Spaß an den Wanderungen ohne Paus' haben. Die Gruppe geht mit einem durchschnittlichen Tempo von 4 Kilometern in der Stunde, das heißt regelmäßig 12 km am Mittwochvormittag in etwa 3 Stunden, auch wenn es zwischendurch mal hoch und runter geht, das gleicht man auf der Ebene wieder aus.
Die heutige Wanderung führte durch den Steinbruch am Jägerhaus, oberhalb des Keuperwegs auf dem Randweg im Wald hinüber zum Galgen. Die Aussicht auf die bunt gefärbten Weinberge über Heilbronn war grandios. Ein kurzes Stück auf dem Galgenbergweg zurück und kurz vor dem Paradiesweg links Richtung Weinsberg führte der Waldpfad am Fernmeldeturm vorbei. Eine wahre Stäffelestour über die Advokatenstaffel hinunter, durch den Park der Alten Ziegelei. Über weitere Stäffele später wieder hinauf zum Affenberg und an den Kirschbäumen entlang zurück zum Albvereinshaus und Jägerhaus. Kaum war die Runde geschlossen, da trübte sich das Wetter etwas ein. Doch die Mittwochsgruppe hatte wie so oft herrlichen Sonnenschein genossen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.