Winterfeier der RSG-Heilbronn

  Am ersten Advent fand die diesjährige Winterfeier der RSG Heilbronn 1892 e.V. statt. Mit 90 Teilnehmern war der Saal im Untergeschoß des Brauhauses Neckarsulm bis auf den letzten Platz gefüllt. Mit geschmackvoller Weihnachtsdekoration wurde eine angenehme Atmosphäre geschaffen und die lange Tafel mit Tombolapräsenten vervollständigte den festlichen Eindruck.

Jugend, Männerfahrer sowie Seniorenfahrerinnen wurden für ihre Leistungen geehrt. Thomas Wörner für die Jugendabteilung - mit Unterstützung von Monika Hieber und Henri Gleißner - zeigte sich mit seinen Sportlern sehr zufrieden und freut sich auf eine starke Mannschaft im kommenden Jahr. Simon Schreck gratulierte als Sportlicher Leiter des Teams Sigloch/RSG Heilbronn zu beachtlichen Leistungen und Harald Suberg freute sich über die erfolgreichen Senioren-Fahrerinnen, zu deren Erfolgen er maßgeblich beigetragen hat.
Markus Landauer, Initiator der "Jedermann"-Aktivitäten, erhielt anerkennende Worte für sein gelungenes Engagement.

Umrahmt vom Gesamtprogramm waren die beiden Ehrungen für 40 Jahre Ehrenamt und 25 Jahre Mitgliedschaft:

40 Jahre Ehrenamt

2017 war ein besonderes Jahr für die Radsportgemeinschaft Heilbronn 1892 e.V.: Vor 200 Jahren wurde das Fahrrad von Drais erfunden, vor 125 Jahren wurde der Vorgängerverein der heutigen RSG Heilbronn 1892 e.V. ins Leben gerufen und vor 40 Jahren übernahm Klaus Weeber, damals 47 Jahre alt, die Abteilung "Volksradfahren" in der RSG mit Ausfahrten in die heimische Umgebung, den Schwarzwald und die Pfalz.
Seither war er diesem Ehrenamt treu und leitete das Radtourenfahren, aus dem ab 1986 der Radtreff in Zusammenarbeit mit der AOK Heilbronn wurde. Jeden Montag ab April bis Oktober war er im Einsatz und in den Wintermonaten jeden Mittwoch bei der Erwachsenengymnastik - ebenfalls in Zusammenarbeit mit der AOK Heilbronn.
Vorstandsmitglied Oliver Schuster fand die rechten Worte und gratulierte Klaus Weeber; auch Vorsitzender Harald Suberg bedankte sich für die ausdauernde und zuverlässige Mitarbeit im Verein sowie im Vereinsrat. Klaus Weeber legt nun, mit fast 88 Jahren ältestes RSG-Mitglied, sein Amt nieder. Wir wünschen ihm noch viele Jahre in Gesundheit und Unabhängigkeit.

25 Jahre Mitgliedschaft

Und noch ein Jubiläum gab es zu feiern: Michael Schulz ist 25 Jahre Mitglied in der RSG. Zu Beginn aktiver Rennfahrer wechselte er schon bald in die Betreuung von Sportlern und Mannschaften, so z.B. das Bundesligateam "Maisch" der RSG Heilbronn im Jahre 2009 sowie im Folgejahr das Team "Ghost".
Als sportlicher Leiter war er jahrelang bei fast jeder Rennveranstaltung dabei, versorgte die Athleten und kümmerte sich um Renntaktik, Versorgung und das sogenannte "Drumherum".
Michael hat auch nach seinem Umzug nach Mannheim noch das Amt des Sportlichen Leiters innegehabt, mit Familiengründung und höherem zeitlichen Aufwand im Beruf und dann noch ernsthafteren gesundheitlichen Problemen wurde es aber zunehmend schwieriger, die räumliche Entfernung zu überbrücken. Michael legte daher sein Amt im vergangenen Jahr nieder, ist jedoch weiterhin Mitglied in der RSG und steht uns bei Bedarf mit Rat und Tat zur Se
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.