Zum 95. Geburtstag

Alois Neiss (sitzend, Mitte) und seine Gratulanten der Sport- und Kulturgemeinde Böckingen.
Alois Neiss, Ehrenvorsitzender der SKG Böckingen, nahm die Feier zu seinem 95. Geburtstag im Sporthaus zum Anlass, sich bei seinem Verein zu bedanken. "Als ich vor 32 Jahren hier ankam, wurde ich zuerst misstrauisch beäugt. Aber schnell reichte man mir die Hand und mir wurde vermittelt, einer von euch zu sein". So die Worte von Alois Neiss bei seiner Dankesrede. Zuvor schilderte der Jubilar in bewegten Worten, wie er als blutjunger Soldat zum Marinefunker ausgebildet wurde um auf U-Booten und Schiffen im Mittelmeer seinen Dienst zu verrichten. An die Gefangenschaft in Ägypten schloss sich die Arbeitssuche in seiner damaligen Heimat, dem Bayerischem Wald, an. Arbeit fand er 1950 im Stuttgarter Raum und ließ sich dort nieder. 17 Jahre später wurde er in der Stedinger Straße in Böckingen sesshaft. Heute ist Böckingen und die SKG seine neue Heimat. Klaus Vielhauer dankte dem Jubilar für seine wertvolle Arbeit im Verein und seine wohltuend freundliche und ausgleichende Art. Die besten Wünsche begleiten ihn auf seinem weiteren Lebensweg.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.