Erstes digitales Konzert des Musikverein Auenstein

Da durch die Corona Pandemie Konzerte schon lange nicht mehr möglich sind, ließsich der Musikverein Auenstein was ganz besonderes einfallen. Das erste digitale Konzert sollte unsere Musikfreunde begeistern. Und am vergangenen Palmsonntag war es endlich soweit.


Unser Jugendleiter führte uns durch den ersten Teildes Konzerts. Den Anfang machte unsere Bläserklasse. Die Musiker nahmen sich selber zuhause mit ihren Instrumenten auf und schickten ihre
Aufnahme ein. Die einzelnen Stimmen wurde dann zusammengelegt und daraus
entstand das "gemeinsam" gespielte Stück. 
Danach folgte das Jugendorchester. Hier wurde sogar im Rhythmusgeklatscht. Der Zusammenschnitt aus den einzelnen Musikern bei der Aufnahme war ein wahrer Ohrenschmaus.

Das große Blasorchester begann mit der Klopapierchallange. In einzelnen Videos wurde eine Klopapierrolle weitergeworfen. Auch das Balkongebläße, welches im ersten Lockdown ins Leben gerufen wurde, fandgroßen Anklang. Jeden Sonntag wurde von den Balkonen " Freude schöner
Götterfunken" gespielt.

Zum Abschluss gab es als Zugabenatürlich das Auensteiner Lied, den Egerländer Liedermarsch. Alle gaben Ihre
Kommentare und den Applaus in Schrift und Emojis wieder. Wir möchten uns in diesem Rahmen
nochmals herzlich für die Aufmerksamkeit bei unseren Zuschauern bedanken. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.