Integration durch Judosport

In Schwieberdingen waren Trainer Enchelmaier, Yumna Alsidawi, Len Schönhals, Elias Marx und Mohammed Mohammad (v.l.)
Ilsfeld: Schozachtalhalle | Auf der Ilsfelder Judomatte lernen syrische Kinder den Judosport kennen. Wie rasch Kinder lernen, zeigte sich bei den herbstlichen Judoturnieren. So präsentierte sich der Ilsfelder U10 Judo Nachwuchs bei den Nordwürtt.Einzelmeisterschaften in Schwieberdingen mit durchweg 2.Plätzen. Auch dabei waren Yumna/8 Jahre und Mohammed/9 Jahre. Beide sind seit etwa einem Jahr im Training. Hier gibt es keine Verständigungsprobleme, da es ja um sportliche Ziele geht. Diese Ziele wurden nun bei beiden Flüchtlingskinder belohnt. Training/Wettkampf stehen im Ilsfelder Dojo im Vordergrund. Bereits eine Woche zuvor mussten sie bei den Ausscheidungskämpfe zur Bezirksmeisterschaft nach Lauffen an den Start gehen. Mit drei Bezirksmeistern, von sechs SCI Judokas, war es auf Ilsfelder Seite ein besonders erfolgreiches Wochenende. In der höherwertigen Nordwürtt.Einzelmeisterschaften in Schwieberdingen, konnte jeder wiederum drei Kämpfe absolvieren und in den neu gewogenen Gewichtsklassen erneut ihre Judotechniken anwenden lernen. Mit jeweils einem verlorenen und zwei gewonnenen Kämpfen war allen Ilsfelder Judokas die Silbermedallie und eine Urkunde sicher. Der Trainer lobte alle vier Kids besonders für ihren Trainingsfleiß und freute sich zusammen mit den stolzen Eltern über diesen verdienten Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.