Erfolgreiches Rennwochenende für den ACV Hohenlohe

Am 5.10.2019 fand der ACV Bundesendlauf statt. Ausgerichtet wurde dieser vom ACV OC Göge. Um bei der ACV Jugendkart-Slalom Meisterschaft teilzunehmen, müssen die Fahrerinnen und Fahrer ein Jahr lang Vorläufen und entsprechender Qualifikation vorweisen. Nur die besten 50 Starter erhalten eine Einladung bzw. Startgenehmigung für diesen Wettkampf. Die Jugendlichen des ACV zeigen während dieser Veranstaltung auf Bundesebene nicht nur fahrerisches Können, auch Nerven wie Drahtseile, Zusammenhalt und sportliche Fairness. Nach der Best-Off Wertung werden nach 2 mal 2 Wertungsläufen die Sieger ermittelt. Gestartet wird morgens um 8:00Uhr mit der Streckenbegehung und endet abends mit den Ehrungen der Fahrerinnen und Fahrern während der Abendveranstaltung.
Der Parcours besteht aus unterschiedlichen Aufgaben wie Brezel, Kreuz, Kreis, Gasse, Schweitzer, Schikane, Kasten, Tor, Z und 3er. Kinder und Jugendliche in 5 Altersklassen von 7 bis 18 Jahren werden ihre Meister ausfahren. Jeder teilnehmende Ortsclub gehört einer Landesgruppe an, der ACV Hohenlohe zusammen mit dem ACV Göge zur Landesgruppe Südwest. Die Landesgruppe Südwest konnte beim ACV Bundesendlauf mit hervorragenden Leistungen glänzen – drei Meistertitel und 2 Vizemeistertitel sowie weiter Top-Platzierungen konnte die Landesgruppe Südwest am Ende der Veranstaltung für sich verbuchen. Der ACV Hohenlohe brachte einen „Deutschen Meister“ und zwei „Deutsche Vizemeister“ mit nach Hause.

Platzierungen:
Luca Feuchter (JK2) Platz 2 Deutscher ACV Vizemeister im Jugendkartslalom
Albian Bela (JK3) Platz 1 Deutscher ACV Meister im Jugendkartslalom
Yannick Dollmann (JK4) Platz 9
Lisa-Marie Dollmann (JK5) Platz 2 Deutsche ACV Vizemeisterin im Jugendkartslalom
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.