Trotz Unsicherheiten am Schwebebalken noch 4. Platz gesichert

Freuen sich auf den Heimwettkampf am 28.04. v.l.: Lena Henrich, Janina Kloos, Michelle Schweizer, Lara Poszlovszky, Paulina Wolff, vorne: Alicia Timm
Ingelfingen: Sportzentrum Heinrich-Ehrmann-Halle | An ihrem 20. Geburtstag eröffnete Janina Kloos mit einem Yamashita am Sprung den Wettkampf beim 2. Bezirksligastaffeltag in Ingelfingen für das TSV-Team. Nach 4 weiteren guten Darbietungen der anderen Mädchen, ging es am Stufenbarren weiter. Mit 4 guten Übungen und dem zweitbesten Mannschaftsergebnis an diesem Gerät, zeigten die Turnerinnen, dass sie bei der Vergabe der Relegationsplätze ein Wörtchen mitreden wollen.
Am Schwebebalken kam dann der Rückschlag. Nur Alicia Timm, die Jüngste der Mannschaft, kam ohne Sturz durch ihre Kürübung. Dies machte den Vorsprung auf die Verfolger, den sie sich zuvor erarbeitet hatte zunichte. 
Beim anschließenden Bodenturnen gaben sie dann nochmal alles, so dass es in der Endabrechnung für den 4. Platz hinter Spaichingen, Ebingen und Stuttgart reichte.
In der Tabelle sind die Turnerinnen aus Ebingen durch ihren 2. Platz am TSV vorbei gezogen. 
Beim letzen Wettkampf am 28.04.2018 um 16:00 Uhr in der Sporthalle in Ellhofen müssen sie mindestens den 3. Platz erreichen, dies würde dann die Teilnahme am Relegationswettkampf um den Aufstieg in die Landesliga bedeuten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.