Kennt jemand diesen Gedenkstein und weiß wo er zu finden ist!

Da ich zur Zeit Urlaub habe, aber leider nicht wegfahren kann, dachte ich mir, besuche mal die alten Plätze, wo ich früher gerne war! Dann ist mir dieser Platz eingefallen, und es würde mich mal interessieren, ob noch mehr Leute diesen Platz kennen?
Ich verrate nur soviel, ist in der Nähe von Haßmersheim und nicht einfach zu finden!
Auf diesem Obelisk hoch über der Unfallstellte steht, "Auf dem Wege des Berufes ereilte an dieser Stelle im sturmbewegten Flusse am XX. April MDCCCXXX grauenvoller Tod.". Die würdigen Männer Fr. Chr. Ahles, Ev. Pr. Decan u. Pfr. in Mosbach, H.K. Ahles Pf. in Neckarburken und K. Reimold Pfr. in Haßmersheim . Ihrem Gedächtniss Widmen dies Denkmal Trauernde Freunde.
In der Nähe gibt es auch noch eine kleine Höhle, über die es eine Legende gibt!
"Der Legende nach war Notburga die Tochter von König Dagobert I., der auf Burg Hornberg bei Neckarzimmern geweilt haben soll. Sie soll auf der gegenüberliegenden Neckarseite in einer Höhle am Steilufer des Neckars beim Haßmersheimer Teilort Hochhausen ein gottgefälliges Eremitendasein geführt haben. Als ihr Vater sie dort aufgespürt hatte, riss er ihr den linken Arm aus, als sie sich weigerte, ihr Versteck zu verlassen. Die sterbende Einarmige wurde zur Märtyrerin und ihr Versteck zum Wallfahrtsort".
1
Einem Autor gefällt das:
3 Kommentare
Katja Bernecker aus Heilbronn | 18.09.2017 | 11:33  
73
Bernd Müller aus Ittlingen | 18.09.2017 | 19:20  
Katja Bernecker aus Heilbronn | 19.09.2017 | 09:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.