Erzählcafé im Büchereikeller mit spannenden Familienromanen

Kirchardt: Gemeindebücherei | Ulrike Elisser entführte die Zuhörer u.a. in das Nachkriegs-Deutschland. Die D-Mark wird ausgegeben. Jeder Bürger erhält 40 D-Mark. Was werden die Menschen mit diesem Geld machen? Was werden die Schwestern Ruth, Ulla und Gundel, was werden die Freunde Tommy, Benno und Bernd damit machen? Welche Wünsche und Träume haben sie?

Komisch, unterhaltend, rührend - für alle Lesegeschmäcker war etwas dabei.

Die vier vorgestellten Bücher- alles Familienromane, zeigten, wie lebendig Geschichte sein kann. Romane, in denen es um die Hoffnungen und Träume geht. Von der Nachkriegszeit über das Wirtschaftswunder bis hin zum Mauerfall. Lebenswege, Schicksale.
Das leckere Frühstück und lebhafte Gespräche im voll besetzten Büchereikeller rundeten einen sehr gelungenen Vormittag ab. Das Erzählcafé und Elterncafé sind als Gemeinschaftsveranstaltung von JULE und Bücherei in Kirchardt nicht mehr wegzudenken.

Danke an Cani Isik und Annika Flächer vom Elterncafé. Danke an Karin Schenk und Sabine Voll und danke an alle Frauen, die so leckere Dinge mitgebracht haben. Unser Frühstücksbüffet konnte sich wirklich sehen lassen.

Claudia Senghaas
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.